Preis der Deutschen Parkinson Hilfe

Die TULPE - Der Preis der Deutschen Parkinson Hilfe wird jährlich verliehen.

 

Ausgezeichnet werden Persönlichkeiten, Institutionen, Vereinigungen sowie Initiativen, die sich im Kampf gegen Parkinson besondere Verdienste erworben haben und sich in vorbildstiftender Weise einsetzen.


Die "TULPE" ist mit 1.000 Euro dotiert. Über die Vergabe des Preises entscheidet eine Jury. Sie setzt sich aus dem Kuratorium der DPH und dem jeweiligen Vorjahresempfänger des Preises zusammen. 

 

In Gedenken an den in diesem Jahr verstorbenen Muhammad Ali, der viele Kämpfe gewonnen, aber den Kampf gegen Parkinson verloren hat, wird seit 2016 zudem der „Muhammad Ali Preis“ auf der TULIP-Gala verliehen. Damit werden Personen des öffentlichen Lebens oder Institutionen geehrt, die sich in besonderer Weise im Kampf gegen Parkinson engagiert haben.

 

Eine Nominierung kann von jedem schriftlich eingereicht werden und sollte mindestens folgende Punkte enthalten:

  • Name, Adresse und Kontaktdaten der vorgeschlagenen Person oder Gruppe
  • Beschreibung der Aktivität und besonderen Leistung der Gruppe / der Person mit Betonung des vorbildstiftenden Charakters
  • Referenzen, Veröffentlichungen und ähnliches
  • Die Bewerbungsfrist endet immer am 01. August eines Jahres.

Bitte senden Sie die Unterlagen an:

Die Deutsche Parkinson Hilfe, Lortzingstraße 9, 14480 Potsdam

oder office@deutsche-parkinson-hilfe.de

 

Beide Preise werden auf der TULIP - Die Deutsche Parkinson Gala verliehen.


Preisträger der vergangenen Jahre

2016: AOK Nordost

2015: Märkischen Allgemeinen Zeitung

2013: Stefan Berg

Selbsthilfegruppe Parkinson in Ludwigsfelde

2014: Jung und Parkinson - Die Selbsthilfe e.V.


Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Deutschen Parkinson Hilfe e.V.